Kaum ein Gebäck verbreitet einen ähnlichen Duft in der Küche, wie Chocolate Chip Cookies 🍪. Ein Cookie ist einfach immer genau richtig, wenn eine Freundin spontan vorbei kommt, oder man schnell ein Mitbringsel braucht, oder natürlich ganz für dich selbst.

Der Trick ist, dass man Cookie-Teig einfrieren kann 🥶 und dann gefroren aufs Blech legt und in 10-12 Minuten einen wunderbaren Cookie ganz frisch und warm in der Hand hat. Ich bereite immer eine richtig große Menge Cookie-Teig vor und backe die 2-3 Cookies, die ich für mich und eine Freundin brauche und friere den Rest portioniert ein.

So ein richtig guter Cookie ist aussen knusprig und innen weich und zergeht auf der Zunge. Das wird vor allem dadurch erreicht, dass der Cookie Teig gut gekühlt oder, noch besser, gefroren gebacken wird. Es ist also auch noch für die Cookies selbst besser, wenn sie vor dem Backen gefroren werden.

Nimm bitte für dieses Rezept unbedingt richtige Butter und auf keinen Fall Margarine. Der leichte Karamell-Geschmack entwickelt sich nur mit Butter.

Zutaten:

200 g braunen Zucker
80 g weissen Zucker
115 g Butter
2 Eier
½ TL Vanille
285 g Mehl
½ TL Natron – notfalls geht auch Backpulver, aber Natron ist besser im Geschmack in Cookies
½ TL Salz
250 g Schoko-Chips aus Zartbitterschokolade. Ihr könnt auch Tafelschokolade in kleine Stückchen schneiden. Sie sollten nicht größer als 5mm sein.

Alle Zutaten, ausser die Schokochips, in einer Rührschüssel mit einem Knethaken oder per Hand zu einem Festen Cookie-Teig kneten. Es hat die Konsistenz von Mürbteig. Nur solange Kneten, bis alle Zutaten miteinander verbunden sind. Dann die Schokolade dazu geben und einkneten. Fertig! 👍

Diese Menge gibt 24 Cookies zu je ca. 50 g. Die Rohlinge zu je ca. 50 g zu Kugeln formen und für mindestens 1 Stunde einfrieren, damit der Teig richtig hart ist bevor du ihn backst.

Die gefrorenen Cookie-Kugeln im vorgeheizten Ofen auf 180°C 🌡️ für 11 Minuten ⏰ backen.

Solltest du unglaublichen Hunger auf Cookies haben und nicht warten können, bis der Teig etwas ausgehärtet ist, kannst du sie gleich backen, aber sie werden mehr verlaufen und dann nicht so weich in der Mitte sein. Das ist aber bei einem richtigen Cookie-Hunger nicht so schlimm, weil man da die Cookies sowieso warm isst.

Guten Appetit!